Andacht zur Jahreslosung: Suche Frieden und jage ihm nach! (Ps. 34,15)

„Frieden! Am dringendsten brauchen wir Frieden, damit wir investieren und uns weiterentwickeln können“, antwortete der Mitarbeiter auf die Frage der Studierenden, was er sich für seinen Kibbuz dort im Süden von Israel am meisten wünsche.
Der Bedarf an Frieden wurde hier ganz greifbar in einem Gebiet, wo Menschen die Nacht teilweise in Bunkern verbringen müssen, weil sie um ihr Leben fürchten. Wo Völker so nah beieinander leben und dennoch keinen gangbaren Weg zueinander finden.
„Am dringendsten brauchen wir Frieden“, sagte der Mitarbeiter. Und jeder Konflikt, jede Auseinandersetzung, jeder Krieg auf dieser Welt macht deutlich, wie nötig wir ihn haben, diesen Frieden.
Kriege zerstören und haben noch nie zu mehr Gerechtigkeit geführt. Hass reibt uns innerlich immer weiter auf und hat noch nie zu Heilung geführt.
Wir brauchen den Frieden wie die Luft zum Atmen, wie das Brot zum Essen und wie die Liebe für unser Herz. Ohne Frieden sind wir blockiert, blockieren einander, gehen zerstritten auseinander oder aufeinander los, anstatt miteinander vorwärts zu sehen, weiter zu gehen, aufzubauen, zu heilen, zu teilen, zu geben und zu segnen.
Wir können es uns doch gar nicht leisten, unversöhnt zu leben und den Ruf nach Frieden auszublenden!
Es ist kein Luxus, diesen Frieden anzustreben, ihn herbeizuführen durch Worte der Versöhnung, durch eine ausgestreckte Hand der Vergebung, gute Worte statt Missachtung und eine Haltung, die Ja sagt zum anderen, zum wir, zum Schalom in unserem Leben. Friede ist kein Luxus, sondern lebensnotwendig, um wirklich leben und agieren zu können.
Deshalb lasst uns um diesen Frieden ringen – gemeinsam und mit Gott im Gebet. Damit wir dem Frieden in großen und kleinen Schritten näher kommen – nicht nur in diesem Jahr, sondern auch darüber hinaus. Doch heute kann der Tag für einen Anfang sein. Der Tag für einen ersten Schritt. Dazu segne uns Gott.

Ihre PfarrerinSusanne Entschel

Jahreslosung2019_Bild

Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Verlag am Birnbach